Kulisse der 30’er Jahre, an der Hawke’s Bay

Diese Stadt zu erleben, ist nicht nur zum Art Deco Festival interessant. Die Straßenzüge mit den Gebäuden, die sich im Zentrum von Napier finden, sprechen ihre eigene Sprache. Das Ganze wirkt im ersten Moment wie eine Filmkulisse aus dem Amerika der 30’er Jahre des letzten Jahrhunderts. Selbst viele der Fahrzeuge sind aus dieser Zeit, und lassen den Besuch noch mehr wie eine Zeitreise wirken.

Auf dem Weg von Taupo nach Napier

Von Taupo aus führt die S5 ungefähr 130 Kilometer durch die neuseeländische Wildnis. Nur zwei, drei kleine Dörfer säumen den Weg bis zur Küste bei Napier, der sich quer durch die Täler eines der vielen Mittelgebirge schlängelt.
Unberührte Landschaft links und rechts des Wegs, herrlich.
Im letzten Artikel: Campingplätze auf Neuseelands Nordinsel ging es bereits um eines dieser Täler, in dem sich die „Mountain Valley Adventure Lodge“ befindet.

Erst in der Nähe der Küste, bei Eskdale, wird die Besiedelung wieder dichter. Nach dem Abbiegen auf die S2 fährst du die restlichen Kilometer durch kleinere Ortschaften wie Bay View und Westshore, direkt an der Hawke’s Bay entlang. bis Napier.

Napiers National Aquarium

Weit weg Reisen, National Aquarium, Napier 1Zu sehen gibt es in Napier einiges. Neben den Eindrücken, die das Zentrum mit den Art Deco Straßenzügen bietet, ist da zum Beispiel noch das National Aquarium.

Die Ankunft in Napier mit einem Besuch dort zu starten, wird auf jeden Fall nicht falsch sein.
Dazu geht es schon mal quer durch die Stadt zur Marine Parade und dem National Aquarium.
Die Straße verläuft direkt neben dem Strand. Und auch das Zentrum ist auf sehr gut ausgebauten Wegen, neben der Marine Parade, fußläufig gut zu erreichen.

Der Besuch des Aquariums ist immer Lohnenswert. Auf der Website des Aquariums (Hier) steht, dass man nirgendwo sonst in Neuseeland eine so große und vielfältige Auswahl an Wassertieren und Wildtieren sehen und erleben kann.

Durch den Glastunnel unter den Tieren entlangzulaufen ist ein besonderes Erlebnis.
Kiwis und Pinguine sind ebenfalls zu sehen, was besonders bei den Kiwis, in freier Natur fast unmöglich ist.

Napiers Art Deco Zentrum

Weit weg Reisen, Napier, Art Deco City 1Vom National Aquarium ist das Zentrum mit den Art Deco Gebäuden nur noch zirka 1300 Meter entfernt.
Strandseitig gibt es dort auch Parkplätze, sehr schöne Parkanlagen und Gärten. Einige der Skulpturen an der Marine Parade sind sehr sehenswert.
Auch die I-Site von Napier findet sich dort.

Überquerst du die Marine Parade bei der I-Site und gehst in die Emerson Street oder die Tennyson Street, tauchst du ein in die Art Deco Zeit. Die Art Deco-Bewegung und -Architektur ist einfach faszinierend.
Neuseeland hat wohl dem Stil der 30’er Jahre des letzten Jahrhunderts seine eigene einzigartige Wendung gegeben hat!

Napiers Art Deco-Geschichte

Leider begann das alles mit einer Katastrophe. Nach einem schweren Erdbeben am 3. Februar 1931 gab es eine Reihe von Bränden, die die meisten Gebäude im Stadtzentrum zerstörten.

Das Erdbeben, muss furchtbar gewesen sein und viel zerstört haben. Wie die Kiwis aber so sind, haben sie direkt danach mit dem Wiederaufbau begonnen.

Weit weg Reisen, Napier, View from Bluff HillWeil die Stadt schöner werden sollte als zuvor, sind die meisten Gebäude im damals modernen Art Deco Stil, der die Stadt jetzt prägt, errichtet worden.

Eine sehr gute Idee und einzigartig für Neuseeland. Willst du andere Städte sehen, in denen sich ähnliche Architektur findet, musst du schon bis Miami South Beach, Florida, fahren.

Zur Zeit des Festivals, das jedes Jahr im Februar stattfindet und an verheerende Erdbeben erinnert, muss es hier noch schöner sein.
Die Menschen kostümieren sich am Festivalwochenende und auch Besucher besorgen sich oft für diesen Anlass 30er-Jahre-Outfits aus einem Fundus.

Ähnlich ist das Viktorian Festival in Oamaru an der Ostküste der Südinsel, das immer Mitte November stattfindet. Auch dort kostümieren sich am Festivalwochenende Akteure und Besucher und zelebrieren die längst vergangene koloniale Blütezeit.
Hier kannst du dazu mehr lesen:Oamaru zelebriert seine koloniale Blütezeit in einer jährlichen Metamorphose

Jede Menge schöne Bilder von Napier kannst du dir Hier ansehen.
Mir ist leider die Speicherkarte mit meinen Bildern kaputtgegangen. Irgendwie ging da gar nichts mehr, was mich sehr geärgert hat. Aber okay, ein Grund mehr die wunderschöne Stadt nochmal zu besuchen. Die Videos waren zum Glück auf einer anderen Speicherkarte.

Ich liebe Neuseeland.
Doch dazu mehr im nächsten Artikel.
Hier sind noch die Videos und die Bildergalerie zum Beitrag.

Doppelklick zum vergrössern. + – unten rechts.

Newsletter

Verpasse keine neuen Artikel
E-Book, Neuseeland-Was brauchst du auf der Reise 2017 Kette am Stirling Point
Facebook ButtonGoogle + ButtonTwitter Button

Aktuelle Währungskurse

Währungskurse

Mietwagen Neuseeland