Monat: März 2015

Über Omarama nach Oamaru

Wieder in Richtung Ostküste Lake Pukaki lag nun hinter mir und ich konnte eines meiner Reiseziele, ein „Must-See“ abhaken. Von dem Türkisfarbenen Wasser bin ich immer noch beeindruckt. Schaffen wollte ich heute auch noch einiges und so machte ich mich auf in Richtung „Omarama“. Dort muss ich links auf die „83“ um nach „Oamaru“ zu kommen. Twizel und Omarama Vorher kam ich durch „Twizel“. Alles wohlklingende Ortsnamen aber die Orte selbst sind keine Touristenmagneten mit besonderen Attraktionen. Beschauliches Landleben trifft es wohl eher. Was Ihr auch im Video unten sehen könnt. Einen schönen Campingplatz findest du bei Twizel am...

Read More

Lake Tekapo und Lake Pukaki

Atemberaubende Orte, in Neuseelands herrlicher Landschaft Nach der ersten Nacht auf dem DOC Campingplatz „Orari Gorge“ (letzter Artikel: Hier), fuhr ich zurück auf die „79“ und über „Geraldine“ und „Fairlie“ in Richtung „Lake Tekapo“ und „Lake Pukaki“. Geraldine und Fairlie sind zwei ländliche Orte, die an diesem Montagvormittag immer noch wie im Sonntagsschlaf wirkten. Alles strahlt hier scheinbar Ruhe und Gelassenheit aus. Von unserer Hektik zum Wochenbeginn, keine Spur. Geraldine, mein erster Stopp an diesem Montag Geraldine wird (wie viele solcher Orte), hier in den ländlichen Gegenden von Weitläufigkeit, großen Grundstücken und viel Grün geprägt. Jeder dieser Orte hat...

Read More

Orari Gorge Camp Reserve

Mein erster „DOC“ Campingplatz Der letzte Beitrag Hier schloss mit dem Absatz: Auf zum ersten „DOC“ Campingplatz. Um dorthin zu kommen musst du die „1“ verlassen und ab dem Moment bist du so gut wie allein unterwegs. Bei „Rangitata“ biegst du also in Richtung „Geraldine“ und „Aoraki“ – „Mount Cook“ von der Staatsstraße „1“ ab und fährst direkt auf die Bergketten der Südalpen zu. Bei schönem Wetter ein grandioser Anblick, der mich auf der ganzen Reise immer wieder faszinierte. Campingplatzsuche? Websites und Apps Ich hatte mir den Campingplatz, zu dem ich jetzt fuhr (und viele weitere auf meinem Weg),...

Read More

Rakaia und Ashburton

Die Ostküste, Flachland und Riesenhecken Im letzten Beitrag Hier ging es um Akaroa, auf der Banks Peninsula. Eine wirklich zauberhafte kleine Hafenstadt umgeben von Bergen und vielen kleinen Buchten. Ich war jedoch noch am Anfang meiner Reise und es drängte mich in Richtung Süden. Also machte ich mich wieder auf den Weg. Die Zeit die man zum Fahren braucht, ist hier nicht zu unterschätzen. Vor allem wegen der Geschwindigkeitsbeschränkung auf 100 Km/h kam es mir manchmal vor, als ob mich jemand festhält. Nach ein paar Tagen hast du dich aber daran gewöhnt und bist auch in diesem gelassenen Rhythmus....

Read More